Aktienfonds

über Fonds in Aktien investieren

Aktien sind für eine Unternehmensbeteiligung stehende Wertpapiere und Aktienfonds investieren in derartige Wertpapiere. Als Anleger in Aktienfonds profitiert man also von einer positiven Entwicklung der Unternehmen, in deren Aktien der Fonds investiert hat. So vielfältig wie die unterschiedlichen Aktiengesellschaften sind die in Aktien investierenden Fonds. In jedem Fall gilt: Steigen die Aktien, in die der Aktienfonds investiert hat, steigt auch der Wert der Anteile jedes Anlegers.

Aktuelle Deals und Angebote

Arten von Aktienfonds

Verschiedene Aktienfonds schränken die Art der Aktien, in die sie investieren, bewusst ein. Die verschiedenen Auswahlkriterien lassen sich zur besseren Orientierung in Kategorien einteilen:

Auswahl anhand von Regionen

Wer etwa denkt, dass südostasiatischen Unternehmen die Zukunft gehört und dass die Aktien von Unternehmen aus dieser Region besonders hoch im Wert steigen, wird sich vielleicht einen Aktienfonds suchen, der speziell in Aktien dieser Region investiert. Natürlich existieren auch Aktienfonds, die sich etwa auf die Aktien aus dem deutschen, europäischen oder aus irgendeinem anderen Wirtschaftsraum beschränken.

Auswahl anhand von Branchen

Manch ein Aktienfonds beschränkt sich auf Aktien aus Unternehmen bestimmter Branchen. Das kann beispielsweise die IT- oder eine andere HighTec-Branche sein. Solche Aktienfonds wählt man aus, wenn man den Unternehmen der jeweiligen Branche ein besonders hohes Wachstum zutraut.

Auswahl anhand von ethischen/ ökologischen Kriterien

Nicht jeder Anleger legt ausschließlich wirtschaftliche Kriterien bei der Wahl des Aktienfonds zugrunde, in den er sein Geld investieren möchte. Dann eignen sich so genannte grüne Fonds für eine Geldanlage. Die Manager solcher Fonds stellen beispielsweise Fragen wie: Arbeitet ein Unternehmen umweltschonend und mit einer nachhaltigen Produktionsweise? Werden die Arbeitnehmer fair behandelt und ausreichend gut bezahlt? Wird auf Kinderarbeit konsequent verzichtet? Anhand der Antworten auf solche Fragen werden die Unternehmen ausgewählt, in deren Aktien ein grüner Aktienfonds investiert. Dass hier ethische und/oder ökologische Auswahlkriterien eine Rolle spielen, bedeutet nicht, dass eine Geldanlage in solche Fonds aus wirtschaftlicher Sicht grundsätzlich unattraktiv ist.

Auswahl von Aktienfonds nach anderen Kriterien

Neben den hier beispielhaft genannten Aktienfonds existieren natürlich auch solche, die sich durch keine der oben genannten Kriterien bei der Aktienauswahl selbst beschränken. Sie wählen aus den Aktien weltweit von Unternehmen unterschiedlicher Branchen diejenigen aus, die besonders hohes Wachstum oder gutes Wachstum bei relativ hoher Sicherheit der Geldanlage versprechen.

Weitere Unterscheidungen bei Aktienfonds

  • Indexfonds und aktiv gemanagte Fonds: Indexfonds bilden einen Aktienindex möglichst originalgetreu nach. Sie versuchen beispielsweise, in genau diejenigen Unternehmen zu investieren, aus deren Aktienkursen sich der DAX berechnet. Die Fondsmanager haben hier also „nur“ die Aufgabe, den jeweiligen Aktienindex mit dem Fonds nachzubilden. Bei aktiv gemanagten Aktienfonds bringen sie dagegen ihr Wissen ein, um sich auf dieser Basis für die aus ihrer Sicht aussichtsreichsten Aktien zu entscheiden. Das bedeutet Mehrarbeit für die Fondsmanager und wirkt sich oft auch auf die Kosten für Fonds aus. Darüber, ob aktiv gemanagte Fonds oder Indexfonds die bessere Wahl sind, sind sich auch die Experten nicht einig.
  • Ausschüttende und thesaurierende Fonds: Der Unterschied zwischen ausschüttenden und thesaurierenden Aktienfonds liegt darin, wie mit einer eventuell erwirtschafteten Rendite verfahren wird. Wird sie an den Anleger regelmäßig – etwa einmal jährlich – ausgezahlt, spricht man von einem ausschüttenden Aktienfonds. Wird die Rendite dagegen für einen Anleger immer wieder neu in den Fonds angelegt, sodass er etwa bei einem bisherigen Anlagebetrag von 10.000 Euro und einer Nettorendite von 4 Prozent anschließend 10.400 Euro (10.000 + 4% von 10.000) investiert hat, spricht man von einem thesaurierenden Fonds.

Renditechancen bei Aktienfonds

Rendite-Prognosen bei Aktienfonds sind wie alle Prognosen in der Finanzwelt: Man darf sich nicht auf sie verlassen. Experten beziffern die Durchschnittswerte für die Rendite bei Aktienfonds auf 7 bis 8 Prozent pro Jahr. Für einen potenziellen Anleger ist es aber vielfach besser, sich etwa Fonds-Ratings (Bewertungen) großer Ratingagenturen und die Entwicklung der Aktienfonds in der engeren Auswahl in der Vergangenheit anzusehen, um so zukünftige Entwicklungen zu prognostizieren.

Aber Achtung: Hellseher, die mit absoluter Sicherheit die positive Entwicklung eines Fonds vorhersehen können, gibt es leider auch in der Finanzwelt nicht.

Wertpapierdepot Vergleich:

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Diese Cookies sind sicher und speichern keine persönlichen Daten über Sie ab. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzinfo
OK