Beamtendarlehen

Besonderheiten der Kredite für Beamte

Lehrer vor einer Tafel

Spezielle Darlehen für Beamte
Foto © Kemter – istockphoto.com

Bei dem Beamtendarlehen handelt es sich um einen Ratenkredit, der speziell für Beamte konzipiert ist. Hintergrund ist hier, dass Beamte in einem besonders sicheren Arbeitsverhältnis stehen und dementsprechend attraktive Kunden für die Kreditinstitute sind. Das vergleichsweise geringe Kreditausfallrisiko schlägt sich dementsprechend auch in günstigeren Kreditkonditionen nieder.

Folgende Vorteile hat ein Beamtendarlehen im Vergleich zu einem normalen Ratenkredit zu bieten:

  • niedrige Kreditzinsen
  • hohe Kreditsummen
  • lange Kreditlaufzeiten
  • Absicherung für den Todesfall
  • Absicherung für den Fall einer Dienstunfähigkeit
  • freier Verwendungszweck

Neben Beamten können in der Regel auch Angestellte des öffentlichen Dienstes, Beamte in der Probezeit sowie Pensionäre in den Genuss eines Beamtenkredits kommen.

Bonität des Kreditnehmers

Sollten Sie die beruflichen Voraussetzungen für einen Beamtenkredit erfüllen, kann allerdings immer noch ein negativer SCHUFA-Eintrag die Kreditaufnahme verhindern. Hier besteht aber wiederum die Chance, dass der Kreditgeber dank des sicheren Einkommens weniger strenge Maßstäbe anlegt. Alternativ besteht auch beim Beamtendarlehen die Möglichkeit, einen ausländischen Finanzvermittler für einen schufafreien Beamtenkredit in Anspruch zu nehmen.

Verknüpfung mit einer Lebensversicherung

Bei einem Beamtenkredit ist es üblich, dass die Kreditaufnahme mit dem gleichzeitigen Abschluss einer Kapitallebensversicherung kombiniert wird. Die Versicherungspolice wird daraufhin bis maximal zur Höhe der vereinbarten Versicherungssumme beliehen. Die Rückzahlung des Beamtenkredits erfolgt in der Form, dass der Kreditnehmer während der Vertragslaufzeit die Versicherungsprämie und zusätzlich noch Kreditzinsen entrichten muss.

Die komplette Tilgung des Kredits erfolgt dann automatisch zum Ende der Vertragslaufzeit. Die über die vertraglich vereinbarte Versicherungssumme hinausgehende Überschussbeteiligung aus der Lebensversicherung wird dem Kreditnehmer zu diesem Zeitpunkt ausgezahlt.

Absicherung für den Todesfall

Darüber hinaus beinhaltet die Versicherungspolice zusätzlich auch eine Absicherung für den Todesfall. Falls der Kreditnehmer während der Vertragslaufzeit verstirbt, übernimmt die Versicherung anstelle der Angehörigen die Rückzahlung.

Optionale Absicherung für den Fall einer Dienstunfähigkeit

Bei den meisten Anbietern ist zudem die Möglichkeit gegeben, den Versicherungsschutz für den Fall einer Dienstunfähigkeit auszuweiten. Sollte der Kreditnehmer infolge eines Unfalls oder einer schwerwiegenden Erkrankung seiner beruflichen Tätigkeit nicht mehr nachgehen können, werden die restlichen Raten von der Versicherung getragen.

Günstige Kreditzinsen

Bei der Vergabe eines Kredits müssen die Banken immer damit rechnen, dass der Kreditnehmer arbeitslos wird und dann seinen Zahlungsverpflichtungen nicht mehr nachkommen kann.

Bei Beamten und Mitarbeitern des öffentlichen Dienstes ist diese Gefahr jedoch als vergleichsweise gering einzustufen. Dies wird von den Banken mit niedrigeren Zinsen beim Beamtendarlehen im Vergleich zum normalen Ratenkredit honoriert.

Lange Kreditlaufzeiten

Beamtendarlehen erstrecken sich in der Regel immer über einen längeren Zeitraum. Eine Kreditlaufzeit zwischen zwölf und zwanzig Jahren ist hier durchaus üblich. Dies führt auch bei höheren Kreditsummen dazu, dass die monatlichen Belastungen klein bleiben.

Da die Zinssätze trotz der langen Laufzeit gemeinhin für die gesamte Dauer festgeschrieben werden, genießt der Kreditnehmer zudem eine maximale Planungssicherheit. Denn der Kreditnehmer muss dann nicht mehr befürchten, dass seine Finanzierungskosten steigen, falls der Marktzins nach oben geht.

Hohe Kreditsummen

Da die Beamtendarlehen für die Banken eine vergleichsweise sichere Sache sind, sind diese auch bereit, Beamten eine entsprechend hohe Darlehenssumme zur Verfügung zu stellen. Je nach kreditgebender Bank kann die Darlehenssumme zwischen dem 30-fachen und 40-fachen des monatlichen Nettoeinkommens angesiedelt sein. Gerade in Verbindung mit der langen Kreditlaufzeit ist der Beamtenkredit damit auch hervorragend geeignet, um größere Anschaffungen zu finanzieren.

Freier Verwendungszweck

Ein Beamtenkredit ist nicht zweckgebunden, so dass der Kreditnehmer frei über den Einsatz der Kreditsumme verfügen kann. Dank der günstigen Konditionen kann ein Beamtendarlehen auch sehr gut dafür verwendet werden, um einen bestehenden, teuren Kredit abzulösen.

Kreditrechner

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Diese Cookies sind sicher und speichern keine persönlichen Daten über Sie ab. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Datenschutzinfo
OK