Krankenkassen Vergleich

Leistungen und Beitrag optimieren

Krankenkassen Vergleich

Beim Thema Gesundheit ans Sparen zu denken, mag verantwortungslos klingen. Die Gesundheit gilt schließlich als höchstes Gut und lässt sich nicht in Euro und Cent aufwiegen. Nichtsdestotrotz können Sie als gesetzlich Versicherter Ihre monatlichen Ausgaben reduzieren, ohne an Leistung einzubüßen. Oder Sie erhalten ein Mehr an Leistung, ohne tiefer in die Tasche greifen zu müssen. Möglich macht es der Krankenkassen-Vergleich.

  • Ein Vergleich der Krankenkassen spart Geld: Aufgrund unterschiedlicher Zusatzbeiträge ergeben sich je nach Einkommen gravierende preisliche Differenzen.
  • Ein Krankenkassenvergleich bringt mehr Leistung: Bei den freiwilligen Leistungen steckt jede Kasse ihren eigenen Rahmen ab, angefangen bei Kursen bis hin zur Homöopathie.
  • Mit der neuen Krankenkasse zum höheren Bonus: Ihre Bonusprogramme gestalten die Krankenkassen in Eigenregie. Hier lässt sich mitunter Geld sparen.
  • Per Krankenkassen-Check zum individuellen Servicepaket: Auch bei den Wahltarifen ergeben sich große Unterschiede – sowohl preislich als auch im Hinblick auf die Leistung.
  • Mit dem Krankenkassenvergleich zu mehr Service: Einige Krankenkassen sind vor Ort mit eigenen Filialen vertreten, andere nur telefonisch oder online erreichbar.

Welche Vorteile hat ein Krankenkassen-Vergleich?

Viele Versicherte gehen davon aus, dass Krankenkasse gleich Krankenkasse ist. Die Beitragssätze sind gesetzlich festgelegt. Die Grundleistungen sind ebenfalls identisch. Kurzum: Die Angebote basieren alle auf dem gleichen Grundgerüst. In Zahlen ausgedrückt: Der Leistungskatalog ist zu 95 Prozent deckungsgleich. Das heißt aber auch: Fünf Prozent variieren. Das kann der entscheidende Unterschied sein – immer abhängig davon, was Sie von Ihrer Krankenkasse erwarten.

Diese fünf Prozent Leistungsunterschied erstrecken sich auf viele Bereiche. Einige Krankenkassen zahlen für die professionelle Zahnreinigung, andere erstatten einen Teil der Kosten für osteopathische Leistungen. Oder: Wenn Sie nicht gleich die chemische Keule vom Hausarzt möchten, sondern auf natürliche Mittel setzen, finden Sie bei vielen Angeboten aus unserem Krankenkassen-Vergleich auch den Aspekt Homöopathie. Darüber hinaus bieten einige Kassen kostenlose Kurse zur Rauchentwöhnung, Hilfe bei Rückenproblemen oder dem Wunsch, Gewicht zu verlieren. Diese Beispiele zeigen bereits: Mit einem gezielten Kassenvergleich erhalten Sie genau die Leistungen, die Sie benötigen oder in Anspruch nehmen möchten.

Spare ich durch einen Krankenkassen-Vergleich Geld?

Der Vergleich der Krankenkassen rentiert sich nicht nur leistungstechnisch. Auch der Geldbeutel kann profitieren. Hier kommen die sogenannten Zusatzbeiträge ins Spiel. Dieser Beitragsanteil muss komplett vom Arbeitnehmer gezahlt werden. Er macht den Unterschied. Das lässt sich an einem Rechenbeispiel für einen Arbeitnehmer mit einem Bruttoeinkommen von monatlich 3.000 Euro leicht veranschaulichen:

  • Bei einem Zusatzbeitrag von 0,6 Prozent zahlt er monatlich 18 Euro, im Jahr 216 Euro.
  • Bei einem Zusatzbeitrag von 1,0 Prozent zahlt er monatlich 30 Euro, im Jahr 360 Euro.
  • Bei einem Zusatzbeitrag von 1,5 Prozent zahlt er monatlich 45 Euro, im Jahr 540 Euro.

Im günstigsten Fall spart unser Musterkunde über 300 Euro im Jahr. Bei einem höheren Einkommen liegt die Ersparnis entsprechend höher. Daher sollten Sie bei einem Krankenkassen-Vergleich vor allem auf den Zusatzbeitrag achten.

Hat ein Krankenkassen-Wechsel Nachteile?

Ob der Wechsel der Krankenkasse auch negative Facetten hat, hängt von Ihren Erwartungen ab. Vergleichen Sie die Angebote nur im Hinblick auf den zu zahlenden Beitrag, sind Einbußen bei der Leistung und beim Service denkbar. Wenn Sie mit den Grundleistungen zufrieden sind, werden Sie sich daran nicht stören. Möchten Sie indes ein gewisses Leistungsniveau, bestimmte Zusatzleistungen oder einen Ansprechpartner vor Ort, zahlen Sie mitunter den gleichen Beitrag oder sogar mehr – haben also keine Einsparungen. Hier kommt es einzig und allein darauf an, welches Paket Sie für sich schnüren und wo Sie die persönlichen Präferenzen setzen.

Wie wechsle ich die gesetzliche Krankenkasse?

Wenn Sie über unseren Krankenkassen-Vergleich ein Angebot gefunden haben, das alle Wünsche erfüllt, einerseits bei der Leistung, andererseits auch bei den Kosten, muss die bestehende Versicherung gekündigt werden. Das ist möglich, wenn Sie mindestens 18 Monate bei der Krankenkasse versichert waren. Die Kündigungsfrist beträgt zwei Monate. Wichtig: Das Kündigungsschreiben sollte zumindest die Versichertennummer enthalten. Die Krankenkasse muss die Kündigung dann binnen zwei Wochen bestätigen. Diese Kündigungsbestätigung sendet Sie mit dem Antrag an die neue Krankenkasse.

Fazit: Ein Krankenkassen-Vergleich lohnt sich

Preis, Leistung, Service: Die Angebote der Krankenkassen unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht. Sie können durch einen Vergleich Geld sparen, mehr Leistung erhalten oder vom persönlichen Service profitieren. Von daher kann sich unser Krankenkassen-Vergleich gleich mehrfach für Sie bezahlt machen – bei einem vergleichsweise geringen Aufwand, da nur sehr wenige Daten benötigt werden.